Mai
08
2015
0

Geocaching 2015 – ein Einstieg in das Thema

Nachdem wir nun einige Jahre, quasi seit 2012, sehr wenig im Bereich Geocaching aktiv waren, hat uns 2015 das Fieber wieder etwas gepackt. Inzwischen hat sich die Welt der Geocacher ziemlich verändert, so dass wir einige Dinge neu lernen mussten. Um unsere Erfahrungen hier zu teilen, geben wir einen kleinen Einstieg in das Thema. In diesem Beitrag kümmern wir uns um die (technischen) Voraussetzungen. Was Geocaching ist wird bereits an unzähligen anderen Stellen im Netz gut erklärt.

Was benötigt man (heutzutage) für’s Geocaching:

  • Eine Liste von Geocaches in der Umgebung (also Zugang zu einer Geocaching Website)
  • Ein Smartphone mit etwas Speicherplatz auf der SD-Karte. Wir beschreiben hier, wie’s mit Android Smartphones geht. iPhone User können wir hier mangels Erfahrung nicht unterstützen.
  • Eine Geocaching App
  • Entweder einen Mobilfunkvertrag mit ordentlichem Datenvolumen oder alternativ etwas Geld und Speicherplatz (1GB) auf der SD-Karte des Smartphones.

Um Caches zu finden, muss man wissen, wo es überhaupt welche gibt. Dazu benötigt man einen Account bei einem Geocaching-Portal. Und hier ist eigentlich nur geocaching.com für Einsteiger zu nennen. Diese kommerzielle Plattform ist in der kostenfreien Version sehr gut nutzbar und stellt sicher die größte Community weltweit dar. Andere Portale, wie opencaching.de, sollte man sich später anschauen. Hier braucht man vielleicht etwas Erfahrung, um die richtige Auswahl an Caches zu treffen. (mehr…)

Keine Kommentare | Kommentar schreiben
Geschrieben von in: Verschiedenes |
Okt
19
2009
1

Coins verschleppen

Sie sind mittlerweile zu 0/8/15-Objekten mutiert: Coins und TBs. Waren sie einmal besodere und wertvolle Fundstücke, die man stolz geloggt und liebevoll dem Missionsziel entsprechend weitergetragen hat, so sind sie für viele Cacher inzwischen oft nur mehr sowas wie die Standardausstattung für jeden Cache. Ich möchte hier mal die Abkürzung “YATI” vorschlagen: Yet Another Trackable Item.

Eigentlich ist es schade, sind manche Coins doch sehr schön, manche Missionsziele sehr gewitzt und manche TBs dem Owner regelrecht ans Herz gewachsen. Aber das übliche Logging sieht so aus: “XYZ Retrieved ABC from DEF: Mitgenommen!”

Der kurze Log suggeriert schon, dass das Missionsziel mal wieder nicht gelesen wurde.  Unser Stone of Rosetta soll immer wieder zurück nach Essen. Wir nehmen ihn in Urlaub mit, und lassen ihn von dort aus zurückreisen. Zuletzt auf Mallorca ausgesetzt war er in kürzester Zeit in NRW, 30km von zu Hause entfernt. Nun ist er in Anhalt. Trotz Beipackzettel.

Unser X-Files Coin soll nach Roswell, unterwegs Bilder sammeln. Tatsächlich hat er es schon in die Staaten geschafft. Aber ein Bild eingestellt hat noch niemand. Und Sherlock will nach Londen, kreist aber seit einem Jahr in Deutschland. In letzter Zeit hat er es bis Hamburg geschafft. Dort hat ihn ein vernünftiger Cacher in ein TB-Hotel am Airport hinterlegt. Vielleicht wird’s ja noch.

Also, liebe Cacher: Wo es nun keine Caches mit besonderer Logfreigabe mehr gibt, können Coins und TBs mit witzigen Missionen noch für Spannung sorgen. Lasst Euch was einfallen. Und vor allem: Helft auch, die Missionsziele zu erfüllen!

1 Kommentar | Kommentar schreiben
Geschrieben von in: Geocaching allgemein |
Okt
04
2009
0

1000 mal berührt

Die WolkoholikerUte und Hans, schon leicht nervösLos gehts...Hier lang, da lang?Falsch abgebogen.HölleMarkus, Vorfreude auf das BierHimmelThorsten und Carmen. Hier hat man genug Zeit für eine Pause...Was is datten?ProstDie AusstattungAbmessen, auf ein Bein tanzen, Topf schlagen, Bier kippen. Ist ja auch kompliziert...Hans knobelt. Der Restübt sich in Geduld.Passend zum Thema...Noch ein X??Er wollte hoch hinaus.Striche zählen...Tolle Coins als Belohnung zum 1000. Cache.Ute in bester HanglageSekt für danachThorsten, Carmen und die KugelLogbuchUtes Log Teil 1Utes Log Teil 2Wir loggen auchDie Party danachDrei sehr zufriedene Wolkoholiker. Rache geglückt.

Es ist etwas ganz besonderes, wenn sich ein Cacher (-Team) in die Reihen der “Vierstelligen” begibt, also den 1000. Cache sucht. Um dem Anlass gerecht zu werden, verstecken befreundete Teams häufig extra einen besonders fiesen, auf die speziellen Bedürfnisse dieses Anlasses angepassten Cache, den das Jubiläumsteam dann im Rudel suchen muss… So war es an uns, solch einen Cache nun zu verstecken, denn bei aufWolke7 bahnte sich  das Jubiläum an. Als dabei unsere Idee- und Ratlosigkeit beinahe übermächtig wurde, meldete sich Thorsten vom Team “First Mudwalker” und brachte gleich noch den Godfather of Caching in Essen, Markus von den 5 Steinweisen, mit. In diesem Team machten wir uns auf, einen Cache zu kreieren, der in die annalen der Geschichte eingehen sollte. Ein Cache, so genial und unübertroffen, dass die Firma Tupper Ihre Plastikdosen bald nur noch unter dem Markennamen “Cache1000” verkaufen will. Ein Cache, so unglaublich…. ja, ist ja gut… (mehr…)

Keine Kommentare | Kommentar schreiben
Geschrieben von in: Verschiedenes |
Jun
15
2009
2

Warum nicht mal Opencaching?

Opencaching logo

In letzter Zeit gabs in unserer Nähe ein paar neue Caches – aber nur auf opencaching.de gelistet. Der Grund dürfte klar sein: Aufgrund der Abstandsregel wären diese Caches nicht bei geocaching.com gelistet worden. Auch wir waren skeptisch, ob es hier nicht zu kollisionen an den Stationen kommt, aber tatsächlich haben die Owner gut darauf geachtet.

Da wir eh bei Opencaching mit dem Geocachen angefangen haben und erst später auf gc.com gekommen sind, haben wir unsere Caches auch immer doppelt gelistet. Mit diversen Tools von opencaching.de (OCprop) lassen sich eigene Log-Einträge auch direkt von gc.com nach oc.de transportieren.

Ich finde, jeder der schonmal schlechte Erfahrungen mit dem Reviewing gemacht hat, einige dumme Regeln leid ist oder auch den Massenandrang und die starke Kommerzialisierung fürchtet, sollte opencaching.de mal eine Chance geben. Das heisst, die eigenen Caches auch dort einstellen und die eigenen Logs dorthin übertragen. So eine Plattform kommt schließlich erst richtig in Fahrt, wenn eine kritische Masse an aktiven Nutzern erreicht ist.

2 Kommentare | Kommentar schreiben
Geschrieben von in: Geocaching allgemein |
Mai
27
2009
0

GSAK und Windows 7

… läuft. :) Getestet mit Windows 7 RC, GSAK 7.5.2.27 und diversen Macros (myGME, myGoogleEarth, FindStatGen usw), sowie mit dem Colorado 300. Auch ansonsten bin ich mit Windows 7 sehr zufrieden. Der “Release Candidate” läuft stabil sowohl auf dem virtuellen Rechner (VirtualBox), als auch auf dem echten AMD x64 (hier schreibe ich gerade diesen Blog-Eintrag mit der 32bit-Version). Die gesamte Hardware wurde nach der (mehr…)

Keine Kommentare | Kommentar schreiben
Geschrieben von in: Geocaching am PC |
Mai
12
2009
0

GSAK-Datenbank auf dem Netzlaufwerk

Viele Menschen ärgert es ja, dass die GSAK-Datenbank nicht auf einem echten SQL-Server läuft. GSAK nutzt SQlite, ein SQL-Layer, welches Datenbankoperationen einer Anwendung direkt auf eine Datei abbildet.

Der Nachteil: SQlite arbeitet nicht als SQL-Server im Netzwerk. Somit ist es nicht möglich, von mehreren Rechner aus auf die Datenbank zuzugreifen.
Etwas Abhilfe schafft da die Installation von GSAK auf ein Netzlauferk. Dies hat Vor- aber auch Nachteile: (mehr…)

Keine Kommentare | Kommentar schreiben
Geschrieben von in: Verschiedenes |
Mai
08
2009
2

Filter kombinieren mit GSAK

GSAK Filter Dialog

GSAK Filter Dialog

GSAK bietet von Haus aus umfangreiche Möglichkeiten, die Datenbank zu filtern. Manchmal benötigt man aber etwas komplexere Filter. Clyde biete dafür zwar sein “Filter.gsk” Makro an, aber das hat Nachteile: Man muss die Filterkombinationen jedes mal erneut zusammen klicken.

Es geht aber auch ganz einfach ohne dem, mit einem eigenen Makro.

Zuerst klickt man dazu in GSAK auf (mehr…)

2 Kommentare | Kommentar schreiben
Geschrieben von in: Geocaching am PC |
Mai
06
2009
6

Geocaching-AddOns und Skripte für Firefox

Für Firefox gibt es eine ganze Reihe sog. “Greasemonkey-Skripte”, welche den Funktionsumfang von geocaching.com erheblich erweitern.

Hierbei muss man deutlich zwischen AddOns und Skripten (für GreaseMonkey) unterscheiden. AddOns fügen dem Firefox grundlegend neue Funktionalitäten hinzu. GreaseMonkey-Skripte sind eigentlich viel raffinierter: Sie erweitern gezielt einzelne Websites um neue Funktionen, die sich nahtlos in die Website integrieren.

Basis für diese Skripte ist das AddOn “GreaseMonkey“. Sobald dieses installiert ist, kann man Skripte durch einfachen klick auf den jeweiligen Installationslink hinzufügen.

Hier eine kleine Auswahl interessanter Skripte für geocaching.com: (mehr…)

6 Kommentare | Kommentar schreiben
Geschrieben von in: Geocaching am PC |
Mai
04
2009
1

Neue Guideline bei geocaching.com

Mal wieder eine neue Guideline in der Welt von geocaching.com: Nun ist es verboten, Caches mit Zusatzaufgaben zu versehen. Solche Zusatzaufgaben dürfen nur noch “optional” sein, also jeder Cacher kann sich aussuchen, ob er z.B. ein gefordertes Foto macht oder nicht. Es ist aber auf keinen Fall mehr legitim, Logeinträge zu löschen, weil eine Zusatzaufgabe nicht erfüllt wurde. Dies gilt für alle “physischen” Caches, also Caches mit echtem Logbuch. Earthcaches sind somit z.B. von dieser Regelung ausgenommen.

Mir kommt es so vor, als ob Groundspeak (mehr…)

1 Kommentar | Kommentar schreiben
Geschrieben von in: Geocaching allgemein |
Apr
11
2009
1

Geocaching auf Mallorca

Wer in Deutschland cachen geht, hat sich in der Regel eine bestimmte Vorgehensweise angewöhnt. Meisst sowas wie Cache(s) aussuchen, mit dem Navi zur Start- oder Parkplatzkoordinate fahren, GPS mit Topo-Karten rausholen und los geht’s – immer den Wanderwegen und der Beschreibung folgen, es sei denn es geht nicht anders.

Wer nun im Ausland Cachen geht, wird mit dieser Vorgehensweise auf vielerlei Probleme stoßen. Diese Erfahrung haben wir zuletzt bei unserem einwöchigen Aufenthalt auf Mallorca gemacht. Zum einen sollte einem klar sein, dass man nur wirklich umfangreich cachen kann, wenn man entsprechend mobil ist. Ein Leihwagen oder Fahrrad ist also pflicht.

Das Navigieren auf der Insel entwickelt sich zu einer besonderen Herausforderung. Aktuelle Straßenkarten (mehr…)

1 Kommentar | Kommentar schreiben
Geschrieben von in: Geocaching allgemein |

Powered by WordPress | Theme: Aeros 2.0 by TheBuckmaker.com