Apr
10
2008
1

Keiner will mein Geld

Naja, PayPal kennt eigentlich jeder. Man registriert sich, verifiziert seine Bankinformationen und ist im glauben, nun bequem per Lastschrift zahlen zu können. So naiv war ich auch.

Das Ärgernis begann mit dem Wunsch, gc.com Premium-Member zu werden. Da akzeptiert man aber (leider) nur Direktzahlungen per PayPal. Nunja, sollte kein Problem sein (dachte ich).

Doch schnell stellt sich raus: Bei sogenannten Direktzahlungen muss das Geld vorab an PayPal überwiesen werden – oder man muss eben eine Kreditkarte registriert haben. Mit Bankeinzug geht da nix. Also ab zum Online-Banking, Geld hochladen, drei Tagen warten und…

“Um die Zahlung abzuschließen, ist eine Kreditkarte oder ausreichendes Guthaben erforderlich. Der Verkäufer akzeptiert ausschließlich Sofortzahlungen.”

Wie bitte? Aber Guthaben ist doch genug da?! Also den mit 14ct/Min unverschämten PayPal-Support angerufen.

Anruf 1: Warteschleife. Dann: “Hallo? Hallo hören Sie mich?”… Aufgelegt.

Anruf 2: Für Zahlungen in Fremdwährungen wird eine Umrechnungsgebühr von 2,5% erhoben. Ich Idiot denke, dann reicht mein Guthaben nicht. Lege auf. Rechne nach. Und:

Anruf 3: Man müsse erst die Saldierung in US-Dollar aktivieren. Der Support-Mitarbeiter führt mich durch das Menü. USD aktiviert und… nix. Er weiss nicht weiter. Ich lege auf. Übertrage Geld von meinem Euro-Saldo in’s USD-Saldo. Hilft nicht.

Anruf 4: Aus purer Wut nochmal angerufen. Der Mitarbeiter erzählt nun was von falscher Datenübermittlung seitens des Shops. Ich kann das eigentlich widerlegen, aber darauf will er sich nicht einlassen. Anders sei es ja kaum zu erklären, dass ich trotz ausreichender Deckung nicht zahlen könne. Aha. Das PayPal den Fehler macht steht bei ihm nie zur Debatte. Ich soll den Shop-Betreiber anmailen. Er könne mir nicht helfen. Da ja keine Transaktion stattgefunden habe, hätte er ja gar keine Log-Files.

Nun.. Groundspeak habe ich angemailt. Bisher von denen aber auch keine Reaktion. Nun sitze ich hier, will denen Geld geben und bezahle statt dessen PayPal dafür, dass sie Ihre Stammdienstleistung nicht ansatzweise erbringen. Da kann man echt frustig werden.

1 Kommentar

1 Kommentar

  • trapicia sagt:

    Och ne…watt is datt denn für nen kack? hat sich das ganze noch aufklären können? wollte jemand dein geld noch haben??
    falls nicht, dann opfere ich mich gerne dafür *dickesfettesbreitesgrinsen*..allerdings würde dass dann wohl derzeit in milchpulver und windeln umgesetzt .. *lach*…da habbisch onnet viel von..! *mist* :o)

RSS-Feed fü Kommentare.


Powered by WordPress | Theme: Aeros 2.0 by TheBuckmaker.com