Mai
02
2008
1

Ein langer Weg…

Bei der gestrigen Caching-Tour war uns nicht wirklich klar, was für ein Weg uns bevorstand. Angefangen haben wir um 11:30 mit dem Suma Airport I, den wir relativ problemlos lösen konnten. Aber hier bahnte sich schon das Motto des Tages an: Mehrere Kilometer verlaufen. An einer Station haben wir uns etwas verrechnet und so einen Weg von einem Kilometer zurückgelegt, bis uns am Telefon erklärt wurde, dass das unmöglich stimmen kann, was wir da machen. Also wieder zurück. Belohnt wurden wir dafür mit einer besonders schönen Aussicht (siehe Fotos). Die Strecke …um den Airport ist landschaftlich wirklich sehr schön. Zwischendurch trafen wir auf eine ausgebüchste Ziege, die etwas anhänglich war und sehr verschmust. Das Wetter war wechselhaft von Sonnig bis Nieselregen, was der Landschaft aber durchaus einen gewissen Reiz gab.

Um 14:30 gings dann weiter zum Treffen mit Team aufWolke7, die uns am Schellenberger Wald schon mit Kaffee und Keksen begrüßten. Dann gingen wir die Cacheserie “1000 Köstlichenkeiten” an, bestehend aus drei Caches: Der “Vorsuppe”, dem “Hauptgang” und dem “Espresso”. Der Hauptgang hatte es wirklich in sich. An Station 7, nach inzwischen zwei Stunden durch den Wald rennen, wurde uns klar, dass wir einiges vergessen haben. So konnten wir das Rätsel dort nicht lösen. Also mal nen Telefonjoker gezogen, um die nicht notierten Infos abzufragen. Da konnte aber nicht geholfen werden, und das bedeutet: Nochmal die Strecke zurück!!

Nette 2 Kilometer später, inzwischen durch Regen und Hagel erfrischt, waren wir dann wieder an Station 7 und konnten weiter zum Cache. Dann ging’s zum letzten Gang: Dem Espresso. Hier war etwas sportlicher Mut gefragt. Ute war die einzige, die diese Aufgabe ohne Hilfsmittel halbwegs sicher absolvieren konnte. Aber das genügte, und so haben wir gegen 20:00 Uhr, nach insgesamt 17km Weg, auch den Espresso gelogged und waren auf dem Weg zum Auto.

Klar, dass wir aufm Heimweg nochmal schnell zwischenstop gemacht haben, um “Poleposition” (GCVF5H) zu loggen. Der lag halt auf’m Weg.

1 Kommentar
Geschrieben von in: Geocaching persönlich |

1 Kommentar

  • trapicia sagt:

    boach..das sind ja tolle fotos!
    muss total schön gewesen sein, da entlang zu laufen! allerdings…sooooooooooo viel zu laufen *stöhn* *gg* da hätt´ ich unterwegs gemeckert hihiiiii!
    grreeeeetzzzz….von eurer megalauffaulen trapicia :)

RSS-Feed fü Kommentare.


Powered by WordPress | Theme: Aeros 2.0 by TheBuckmaker.com